Jahresbericht 2012 der Präsidentin



Jahresbericht 2012 der Präsidentin

Vorstandsarbeit

Der Vorstand traf sich im Vereinsjahr 2012 zu 2 Vorstandssitzungen. Die erste Sitzung im Januar fand bei Vreni de Vito statt, welche mit der Jahresversammlung vom 12. März aus dem Vorstand austrat. Das Haupttraktandum ist jeweils das Jahresprogramm und die Geburtstagsbesuche und jeweils 2 ½ - 3 Stunden. Die Inhalte der zweiten Sitzung vom August bei Renata Ney, sind jeweils die Määrte, der Adventsabend und die Geburtstagbesuche. Ebenfalls haben wir an dieser Sitzung die geringen Teilnehmerzahlen bei unseren Anlässen diskutiert und beschlossen, an der Januarsitzung 2013 das Thema nochmals aufzunehmen.
An der Jahresversammlung vom 12. März 2012 verabschiedeten wir Vreni de Vito und neu stieß Christine Haab zu uns. Wir arbeiten nach wie vor zu sechst im Vorstand.


Ausflüge und Besichtigungen
Die 10 verschiedenen Ausflüge und Besichtigungen wurden wie immer von einzelnen Vorstandsdamen vorbereitet und begleitet. Die beiden Spielnachmittage vom 28. März, 6. Juni und 7. November betreute jeweils Karin Seeger.

Zur Betriebsbesichtigung Aurora Naturprodukte in Affoltern am
19. April haben Melanie Schweizer leider nur 7 Frauen begleitet. Lag es am Abendanlass und der späten Rückkehr, dass das Interesse so gering war?

Das gleiche gilt bei der Besichtigung von der ZAB (Zentrum für Arbeit und Beschäftigung) in Windisch vom
10. Mai. Auch da war das Interesse sehr gering und nur 7 Frauen nahmen daran teil (davon 2 Vorstandsfreuen).

Karin Seeger wurde von 9 Frauen am
26. Juni ins Murimoos begleitet. Die Führung führte über die Holzwerkstatt, die landwirtschaftliche Betriebe bis zum Gemüsebau des Werk und Wohnheim für Männer in Muri.

Dafür war das Interesse für das Schweizerische Paraplegiker-Zentrum in Nottwil sehr gross. 21 Frauen begleiteten die Präsidentin am
22. August zu deren Besichtigung.

Der diesjährige Tagesausflug führte uns am
12. September in die älteste Stadt der Schweiz. Christine Haab wurde von 27 Frauen begleitet. Sie organisierte einen Stadtführung und eine Besichtigung der Domkirche. Natürlich blieb auch da genügend Zeit um selber noch durch die Stadt zu schlendern, bevor der Car wieder alle zurück nach Wettswil fuhr.

Der Anlass vom
3. Oktober ins Kernkraftwerk Gösgen wurde wegen kleiner Teilnehmerzahlen abgesagt.

Auch der Anlass ins Hexenmuseum vom
24. Oktober, organsiert und begleitet von Renata Ney, war nicht von grossem Interesse. Nur 8 Frauen nahmen daran teil.

Am
1. November abends galt es zusammen mit Susi Graf das Briefpostzentrum in Mülligen zu besuchen. 21 Personen begleiteten sie und zeigten grosses Interesse daran, was so mit unserer Post alles passiert.

Geburtstags- und Weihnachtsbesuche
Die immer mehr werdenden Geburtstagsbesuche von 85, 90 und 95jährigen werden für uns arbeitenden Vorstandsfrauen zu einer Herausforderung. Im Vereinsjahr waren es 30 Geburtstage welche eingeteilt werden mussten. Die Besuche werden von den meisten Geburtstagskindern sehr geschätzt. In der Weihnachtszeit besuchte der Vorstand die Bewohner und Bewohnerinnen von Wettswi, welche in den Heimen Pilatus, Rigi und Seewadel leben.

Anlässe im Dorf
Unsere beiden Dorfanlässe Herbscht- und Adventsmäärt fanden natürlich auch in diesem Jahr statt. Der Frauenverein betreute am Herbschtmäärt wie jedes Jahr das Kafistübli im Türmlihus. Melanie Schweizer und Renata Ney übernahmen die Organisation und die Einsatzplanung. Viele von euch haben in der Kafistube aktiv mitgeholfen oder aber Kuchen gebacken. Die vielen Kuchenspenden werden von der Bevölkerung immer sehr. Wir erwirtschaften den stolzen Umsatz von Fr. 1506.80, welcher Fr. 500.- über dem letztjährigen Umsatz lag. Die feinen Kuchen von euch Frauen werden wie immer sehr geschätzt. Den Helferinnen und Kuchenbäckerinnen möchte ich auch an dieser Stelle wiederum für die Mithilfe und für das Backen der feinen Kuchen herzlich danken. Der Gewinn ging auch in diesem Jahr wieder in die Herbschtmäärtkasse und wurde einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Dir Renata vielen Dank für die perfekte Organisation.

Das Wetter am diesjährigen
Adventsmäärt entsprach wirklich einem Weihnachtsmarkt. Es schneite und schneite und wollte gar nicht mehr aufhören. Leider kann das beliebte Sternebeizli nicht mehr benutzt werden und so gab es nur noch das Türmlihus, das Aussenraclette und den Barwagen. Da wurden dann auch die feinen selbstgebackenen Kuchen von euch verkauft.

Unser
Adventsabend fand in diesem Jahr am 5. Dezember im Türmlihuus statt. Karin Seeger organisierte Frau Sauder, welche uns musikalisch und mit Gesang von alten und neuen Weihnachtsliedern durch den Abend begleitete. Die beiden Geschichten von Maria Moosmann durften natürlich auch nicht fehlen. Bei Glühwein, Punsch und Guetzli sassen die knapp 50 Frauen anschliessend noch gemütlich zusammen und genossen die weihnächtliche (draussen schneite es) Stimmung. Eine wirklich gelungene Weihnachtsfeier, von welchem wir viele positive Feedbacks erhielten.

An der Seniorenweihnachtsfeier von Stallikone und Wettswil war der Frauenverein an der Reihe ein Geschenk auszurichten. Wir entschieden uns in diesem Jahr für einen Lebkuchen, welcher mit einer Fotozuckerglasur von Bildern von Margrit Strub dekoriert waren.


Meinen Vorstandskolleginnen möchte ich an dieser Stelle wiederum für die grossartige Arbeit danken. Unsere Vorstandssitzungen, die Vorbereitungen und Organisation für unsere Anlässe und die Mithilfe an den Wettswiler Määrten sind arbeitsintensiv. Ich als Präsidentin bin froh ein so motiviertes und engagiertes Team hinter mir zu haben. Ganz herzlichen Dank an euch alle.


Mit einem Dank an euch für die aktive Teilnahme an den angebotenen Ausflügen und Anlässen, für das Vertrauen in den Vorstand schliesse ich meinen Jahresbericht und hoffe natürlich, dass für sie auch im neuen Programm etwas Passendes dabei sein wird.


Wettswil, 18. März 2013 Eure Präsidentin

Ruth Meierhofer-Luzi


Der Jahresbericht kann auch als pdf File runtergelassen werden: Jahresbericht2012.pdf